10 Mythen über Brüste

Brüste Blog
Views: 199
Kommentare
0
10 Mythen über Brüste, die du nicht mehr glauben solltest!

10 Mythen über Brüste, die du nicht mehr glauben solltest!

Obwohl üste bei mehr als der älfte der Bevölkerung vorkommen, sind sie ein Thema, über das die meisten Menschen relativ uninformiert sind.

Viele der Informationen, die in deinem Freundeskreis, in deiner Familie und bei den Frauen in deinem Umfeld kursieren, sind möglicherweise nicht korrekt. Um diese Mythen über Brüste zu entlarven, hat der brüste Blog! Experten befragt. Hier sind einige Unwahrheiten, die man nicht weiterverbreiten sollte.

Die Brüste bleiben gleich groß

10 Mythen über Brüste
10 Mythen über Brüste

Entgegen der landläufigen Meinung behalten Brüste nicht ihr ganzes Leben lang eine konstante Größe. Laut Jené Luciani, der Autorin von „The Bra Book“, kann sich schon eine geringe Gewichtszunahme von nur 5 Pfund erheblich auf deine BH-Größe auswirken. Deshalb ist es wichtig, dass du alle Veränderungen an deinem örper, der und dem Tragegefühl deines BHs im Auge behältst und mindestens einmal im Jahr eine professionelle Anprobe oder eine Selbstanpassung durchführst.

Auf diese Weise bleibst du auf dem neuesten Stand was die Größe Deiner Brüste angeht und kannst sicherstellen, dass dein BH bequem und richtig sitzt.

Die Größe deiner Brüste zeigt an, wie viel Milch du produzieren wirst

Werdende Mütter, die wollen, sind vielleicht neugierig, wie viel sie nach der Geburt des Babys produzieren werden. Die Annahme, dass die Größe deiner Brüste mit der übereinstimmt, mag zwar vernünftig erscheinen, aber so einfach ist es nicht. Laut der Stillberaterin Leigh Anne O'Connor spielt die Brustgröße nur dann eine Rolle, wenn sich die Brüste während der Schwangerschaft nicht verändern.

Da sich aber bei den meisten Frauen die Brustgröße in dieser Zeit verändert, ist es schwierig, die Menge der produzierten Milch anhand der Brustgröße vorherzusagen.

Mythen über Brüste: Stillen lässt die Brüste hängen
Mythen über Brüste: Stillen lässt die Brüste hängen

Stillen lässt die Brüste hängen

Viele Frauen sind der Meinung, dass das Stillen ihre Brüste hängen lässt. Laut Leigh Anne O'Connor ist jedoch in Wirklichkeit das Alter die Hauptursache für hängende Brüste.

Daher macht das Stillen selbst deine Brüste nicht schlaff. Wenn du dir unschlüssig bist, ob du stillen sollst, musst du dir zumindest über dieses Problem keine Sorgen machen.

Die Genetik spielt bei der Brustgröße keine Rolle

Auch wenn die Genetik nicht der einzige Faktor ist, der die Brustgröße bestimmt, spielt sie doch eine Rolle. Die plastische Chirurgin Dr. Constance Chen erklärt, dass die Brustgröße eine Kombination aus genetischen und umweltbedingten Faktoren ist. Manche Menschen haben eine Veranlagung für größere Brüste, während eine Gewichtszunahme ebenfalls zu einer Vergrößerung der Brust führen kann. Außerdem können genetische Faktoren das Volumen, die Erschlaffung und die Form der Brust beeinflussen.

Nur weil deine Schwester größere Brüste hat als du, heißt das nicht, dass deine Größe nicht auch teilweise von deinen Genen beeinflusst wird, selbst wenn du sie nicht direkt nachweisen kannst.

Du kannst die gleiche BH-Größe tragen, egal welche Marke oder welcher Schnitt

Die Vorstellung, dass du bei verschiedenen Marken, Schnitten und Stoffen einfach dieselbe BH-Größe tragen kannst, ist ein weit verbreiteter Irrglaube, denn die meisten Frauen tragen mehrere BH-Größen, ob sie es merken oder nicht. Laut Kim Caldwell, einer Expertin für BH-Passform, sind BHs wie Jeans: Man kann verschiedene Größen tragen, die je nach Schnitt, Material und Größenbestimmung des Herstellers passen. In Wirklichkeit kannst du in neun verschiedene BH-Größen passen, die alle die richtige Passform haben.

Deshalb ist es ratsam, sich nicht zu sehr mit den Zahlen und Buchstaben auf deinem BH zu beschäftigen und sie eher als Information denn als Definition zu verwenden. Selbst wenn du glaubst, dass du die Größe 34C hast, musst du beachten, dass sie vielleicht in einem BH gut passt, in einem anderen aber nicht.

Mythen über Brüste: Du kannst nicht mit einem BH schlafen
Mythen über Brüste: Du kannst nicht mit einem BH schlafen

Du kannst auf keinen Fall in einem BH schlafen

Auch wenn du vielleicht gehört hast, dass es ein absolutes Tabu ist, in einem BH zu schlafen, stimmt es nicht ganz, dass du überhaupt nicht in einem BH schlafen darfst. Laut Kim Caldwell, einer Expertin für BH-Passform, krümmt, streckt und bewegt sich der Körper im Liegen anders als im Stehen. Wenn du dich also entscheidest, einen BH im Bett zu tragen, solltest du unbedingt einen aus sehr weichem und dehnbarem Material und ohne Bügel wählen.

Dein Nacht-BH sollte nicht so eng sitzen wie dein Tages-BH und flexibler sein.

Dawn Kenney, Wacoal National Consultant Manager, empfiehlt einen Bralette oder einen weichen Baumwoll-BH als geeignete Option zum Schlafen.

Du kannst deinen Busen durch Training vergrößern

Hast du schon einmal gehört, dass bestimmte Übungen deine Brüste größer machen können? Nun, das stimmt nicht. „Brüste bestehen aus Gewebe, nicht aus Muskeln. Hinter dem Brustgewebe befinden sich zwar Muskeln, aber wenn du sie trainierst, wird sich die Größe deiner Brüste nicht verändern“, erklärt Dawn Kenney, nationale Beraterin bei Wacoal.

Abgesehen von medizinischen Eingriffen sind hormonelle Veränderungen und Gewichtszunahme oder -abnahme die einzigen Faktoren, die ein Wachstum der Brüste bewirken können, egal ob sie größer oder kleiner werden. Es gibt kein magisches , keine Pille oder einen Zaubertrank, der deine Brustgröße verändern kann.

Mythen über Brüste: Brustimplantate halten ewig
Mythen über Brüste: Brustimplantate halten ewig

Brustimplantate halten ewig

Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass Brustimplantate ein Leben lang halten, aber die Realität sieht ganz anders aus. Laut Dr. Constance Chen haben Brustimplantate in den USA nur eine 10-Jahres-Garantie und können schon vorher Komplikationen verursachen.

Frauen, die sich für Brustimplantate entscheiden, sollten sich daher bewusst sein, dass sie wahrscheinlich irgendwann ersetzt werden müssen.

Brustkrebs ist meist genetisch bedingt

Laut Dr. Constance Chen ist die Annahme, dass Brustkrebs hauptsächlich genetisch bedingt ist, stark vereinfacht. „Weniger als 10% des Brustkrebses ist genetisch bedingt“, sagt sie. Die meisten Fälle von Brustkrebs treten spontan auf und haben keine erbliche Komponente.

Obwohl die Genetik in einigen Fällen dein Risiko beeinflussen kann, z. B. wenn du die BRCA1- oder BRCA2-Genmutation hast, bedeutet das nicht, dass du völlig sicher bist, wenn du keine familiäre Vorgeschichte von Brustkrebs hast. Es ist auch ohne familiäre Vorbelastung möglich, an Brustkrebs zu erkranken, deshalb sind regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen und Selbstuntersuchungen wichtig.


Die Quintessenz

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es zahlreiche falsche Vorstellungen und Mythen über Brüste gibt, die in der Bevölkerung weit verbreitet sind. Um sicherzustellen, dass die Informationen, die wir weitergeben, korrekt sind, ist es wichtig, sich von Experten beraten zu lassen und zwischen Fakten und Fiktion zu unterscheiden.

10 Unwahrheiten über Brüste
10 Unwahrheiten über Brüste

Die Brustgröße bleibt nicht ein Leben lang konstant, und die Genetik kann bei der Bestimmung von Brustgröße, -volumen, -erschlaffung und -form eine Rolle spielen. Stillen führt nicht dazu, dass die Brüste hängen, und die sagt nichts darüber aus, wie viel Milch eine Mutter produzieren wird.

Außerdem ist es ein Irrglaube, bei verschiedenen Marken, Schnitten und Stoffen die gleiche BH-Größe zu tragen, und es ist wichtig, einen BH zu wählen, der richtig sitzt. Schließlich gibt es zwar Übungen, die die Muskeln hinter dem Brustgewebe stärken können, aber sie können die Größe deiner Brüste nicht verändern, und Brustimplantate halten nicht ewig.

Weniger als 10 % der Brustkrebsfälle sind genetisch bedingt, und es ist wichtig, sich regelmäßig untersuchen zu lassen und sich selbst zu untersuchen, um Anzeichen der Krankheit zu erkennen.

Indem wir mit diesen Mythen über Brüste aufräumen, können wir besser informiert werden und uns um unsere kümmern.

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Das könnte Dich ebenfalls interessieren

 

Große Brüste – Vier Frauen erzählen ihre Geschichten
BH oder kein BH: Die Wahrheit über Langzeiteffekte

Author

Unbedingt lesen