Brüste pressen: Mythen und Realitäten

Brüste Blog
Views: 772
Kommentare
0
Closeup cropped portrait young woman with breast pain touching chest colored isolated on background

Brüste pressen: Mythen und Realitäten für Gesundheit und Glücklichsein

Mit dem eigenen im Einklang zu sein, ist eine allgemein anerkannte Voraussetzung für Gesundheit und Glück. Dazu gehört, dass du auf die Bedürfnisse deines Körpers achtest, dich wohl fühlst und jeden Teil deines Körpers wahrnimmst.

Leider werden , die an sich keine Sexualorgane sind, seit Jahrhunderten aus verschiedenen Gründen objektiviert und sexualisiert.

Die der Brüste hat dazu geführt, dass sich unwohl fühlen, wenn sie sie ständig sehen. Dieses Unbehagen hat dazu geführt, dass einige Frauen potenzielle mit ihren Geschlechtsorganen oder übersehen und Krebsgeschwüre nicht erkennen. Deshalb ist es für Frauen wichtig, ihre Brüste regelmäßig zu untersuchen. Eine solche Früherkennung kann nicht nur Leben retten, sondern auch zu einer besseren allgemeinen Gesundheit der Frauen beitragen.

Informationen zur sexuellen Gesundheit sind voller Fehlinformationen, und schockierender weise können sogar Mütter solche falschen Informationen verbreiten. Zum Glück sind wir hier, um dir dabei zu helfen, zwischen weit verbreiteten Mythen und der Realität in Bezug auf das Pressen der Brüste und seine möglichen gesundheitlichen Vorteile zu unterscheiden.

Brüste pressen: Mythen und Realitäten für Gesundheit und Glücklichsein
Brüste Mythen und Realitäten für Gesundheit und Glücklichsein

Brüste pressen: Mythen

Das Pressen der Brüste erhöht die

Entgegen der landläufigen Meinung vergrößert das Pressen der Brüste nicht die Brust. Es gibt viele Fehlinformationen über die Entwicklung der Brüste, die junge Mädchen oft dazu verleiten, zu Cremes und Massagen zu greifen, in der Hoffnung, größere Brüste zu bekommen. Genetik und Hormone sind jedoch die wichtigsten Faktoren, die die Größe und das Wachstum der Brüste bestimmen.

Quetschen oder Drücken der Brust führt zu Krebs

Ein weit verbreiteter, aber falscher Glaube ist, dass das Quetschen oder Drücken der Brüste zu führen kann. Dabei handelt es sich jedoch um einen bizarren Mythos, für den es keine wissenschaftlichen Beweise gibt. Übermäßiger Druck auf die Brüste kann zwar Unbehagen, Wundsein oder verursachen, aber nicht zu Brustkrebs führen.

Die Realität von Brüste pressen
Die Realität von Brüste pressen

Die Realität von Brüste pressen

Es kann helfen, Krebs im Frühstadium zu erkennen

Regelmäßige Brustuntersuchungen sind entscheidend für die Früherkennung von Brustkrebs, wie Mediziner/innen raten. Frauen sollten sich jährlich oder halbjährlich untersuchen lassen, um sicherzustellen, dass alles normal ist. Es ist wichtig, dass Frauen oder ihre Partner ihre Brüste routinemäßig drücken und massieren, um Knoten zu erkennen, die möglicherweise krebsartig sind. Wenn sie nicht im Frühstadium entdeckt werden, können solche Knoten tödlich sein.

Das Pressen der Brüste kann sogar Krebs vorbeugen

Jüngste Forschungsergebnisse der UC Berkeley deuten darauf hin, dass mechanische Kraft in der Lage sein könnte, das schnelle Wachstum von Krebszellen zu verlangsamen und sie wieder in ein normales Muster zu lenken. Wenn dieser Durchbruch weiter erforscht wird, könnte er zu einer Krebsprävention durch physische Kraft, wie Pressen oder Druck, führen. Außerdem könnte sie bei der Behandlung von Krebs helfen.

Das Pressen der Brüste reduziert Stress und macht dich glücklich

Das Pressen deiner Brüste kann dir ein Gefühl der Erleichterung und Entspannung vermitteln, besonders nach einem langen und stressigen Tag. Wenn du dich müde und überfordert fühlst, kann das Drücken deiner Brüste in der Hand dir helfen, dich zu entspannen und dich wohler zu fühlen. Viele Frauen haben bereits die beruhigende und wohltuende Wirkung des Brustpressens erfahren. Wenn du es noch nicht getan hast, solltest du dir eine Pause von deinen Geräten gönnen und es selbst ausprobieren.

Das pressen der Brüste kann zu einer besseren sexuellen Stimulation führen
Das pressen der Brüste kann zu einer besseren sexuellen Stimulation führen

Das kann zu einer besseren sexuellen Stimulation führen

Es mag dich überraschen, aber Brustorgasmen gibt es wirklich. Brüste sind hochsensibel und können als starke erogene Zonen dienen. Sie zu massieren, zu drücken und sogar sanft zu lecken, kann dir oder deinem Partner immenses sexuelles Vergnügen bereiten, vor allem in Kombination mit einer Augenbinde. Das kann die Empfindungen verstärken und möglicherweise zu einem Nippelorgasmus führen.


Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Pressen deiner Brüste tatsächlich gut für deine Gesundheit ist. Mach es zu einer gesunden Gewohnheit in deiner täglichen Routine, um deine Gesundheit zu erhalten, und erwäge, es in deine sexuellen Aktivitäten einzubauen, um die Stimulation und das Vergnügen zu steigern.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Das könnte Dich ebenfalls interessieren

 

Die Vorteile von DD-Cup Brüsten
FAQ für Frauen mit großen Brüsten

Author

Unbedingt lesen